Der Dauerbrenner: Schädel (Skulls) auf einem Motorradtank

Schau Dir in diesem Beitrag an, wie solch eine Gestaltung entsteht.

Airbrush-schädel-totenkopf

Ich werde oft gefragt warum ich immer soviele Schädelmotive male. Meine Antwort lautet dann stets: „Weil meine Auftraggeber diese Motive haben wollen!“

Ich schwatze das ja niemandem auf, die Menschen kommen auf mich zu und fragen mich ob ich für sie solch ein Airbrush, meist auf dem Motorradtank, brushen kann.

Wer sich noch nicht sicher ist, was er gerne für ein Motiv haben möchte, dem empfehle ich meine beliebte Anleitung zur Motivfindung (klick)

Worum es in diesem Beitrag geht!

Schau mir Anhand von einigen Begleitbildern dabei zu, wie ein Airbrushmotiv entsteht. Falls du nicht alle Erläuterungen zu den einzelnen Fotos lesen möchtest, habe ich ein paar Stichpunkte auf den Bildern mit dabei geschrieben.

Für alle die es genauer wissen wollen, werde ich so gut wie möglich beschreiben was ich bei den einzelnen Schritten wie, und warum gemacht habe.

Natürlich könnte ich das am besten mit einem Video zeigen. Und tatsächlich habe ich bereits eines in Arbeit, das ich demnächst auf meiner Seite veröffentlichen werde. Es lohnt sich also, öfter mal vorbei zu schauen.

Falls Du keine Neuigkeiten verpassen möchtest, dann schreibe Dich doch in meinem kostenlosen Newsletter ein und nimm meine Gratis Anleitung zur Motivfindung mit!

Vorschau Video

Das kurze Video zeigt Dir bereits das Endergebnis!


Los geht`s, ein Schädel (Skull) Airbrush entsteht.

Unschwer zu erkennen, das sind die Vorzeichnungen zu den Motiven die später den Motorradtank zieren sollen. (Bild unten)

Nach einem Vorgespräch mit meinem Auftraggeber haben wir uns auf 3 Schädel für seinen Tank geeinigt. Außerdem sollte da noch ein bischen Rauch mit beigebrusht werden.

Doch bevor ich mit dem zeichnen beginnen konnte, habe ich dem Tankeigentümer ein paar Hausaufgaben mit auf den Weg gegeben. Die Aufgabe bestand darin, das er mir ein paar Vorschläge aus dem Netzt suchen sollte, die Ihm gefallen würden.

Nicht um etwa kopien davon anfertigen zu können, einfach nur deshalb damit ich seinen Geschmack zielsicher treffen konnte. Schädel ist ja nicht gleich Schädel. Es gibt soviele verschiedene Stile, da macht es schon Sinn, wenn ich vorab weiß, was denn ein No-Go oder Jaaaaa, aufjedenfall! bei meinem Gegenüber auslösen würde.

Ja sicher, ein biserl künstlerische Freiheit genieße ich bei dem ganzen Natürlich auch, jedoch kann ich so besser die verschiedenen Stilrichtungen auf meine Art nachempfinden. Letztendlich soll bei einer Auftragsarbeit nicht bloß mir die Arbeit gefallen, sondern steht dabei der Geschmack meines Kunden im Vordergrund.

Skull-airbrush-tank-fantasy

Wie man eine Vorzeichnung überträgt

Oftmals zeichne ich mit einem Kreidestift direkt auf dem Malgrund vor, oder male mit der Airbrushpistole „frei-drauf-los“.

Wenn ich jedoch in Auftrag arbeite, gehe ich mittlerweile am liebsten so vor, das ich die abgesegneten Skizzen auf passender Größe ausdrucke und diese mit einem Skalpell ausschneide. Anschließend reibe ich die Rückseite des Papiers mit Tafelkreide ein, und übertrage sie so , wie auf dem Bild zu sehen, auf den Malgrund.


Äußere Umrisse annebeln

Schnell noch den außen Umriss des Schädels mittels Airbrush und einem Hauch Farbe annebeln. Da ich auf einem Schwarzen Untergrund arbeite ist dieses Overspray später beim schattieren schnell beseitigt. Je nach Untergrundfarbton gehe ich auch schon mal anders vor.

Egal wie, Haupstsache die Vorzeichnung für die Airbrushgestaltung landet auf dem Untergrund!

Tank airbrush step by step

Bevor es richtig losgeht mit dem Schädel Airbrush

Damit die Kreidereste später keine Probleme bereiten können, ist jetzt die Zeit gekommen um das ganze mit einem feuchten Tuch zu reinigen.

Die Airbrushfarbe die ich verwende hält das aus, und sie ist noch so dünn aufgetragen das ich die Kreide restlos vom Malgrund beseitigen kann.

Airbrush step by step

Auf gehts mit der Grundfarbe

Da ich auf einem Schwarzen Untergrund arbeite, benötige ich zunächst eine weiße Grundierung. Ich male dabei quasi in umgekehrter Reihenfolge. Anstatt die Schattierungen anzulegen, beginne ich damit die „Lichter“ zu malen.

Auf diese Weise lege ich schon grob fest, wo später die hellsten Bereiche des Airbrush zu sehen sein sollen. Im grunde kann man dies mit dem vorskizzieren bei einer Zeichnung vergleichen.

Schädel Airbrush step by step

Schattenbereiche wieder holen und der Hauptfarbton

Nun wechsel kurz auf schwarz um, damit ich die tiefsten Schattenbereiche wieder hole bzw. definiere. Muss ich an dieser Stelle eigentlich noch nicht, denn dunkler malen geht immer. Jedoch wollte ich mir die noch sichtbaren Umrisslinien für die Form der Augen und Nasenhölen erhalten, damit ich relaitv nah an der Zeichnung bleiben kann.

Jetzt nehme ich mir den Hauptfarbton „Bonewhite“ vor. Da es sich dabei auch um einen weißton handelt, habe ich vorab mit reinweiß nur schemenhaft vorgearbeitet.

Damit die Knochen später nicht Kalkweiß rüber kommen, gebe ich zu meinem weiß ein wenig Ocker mit bei. Das hilft mir außerdem dabei, das mein tranzparentes schwarz eine bräunliche Nauance erhält.

Normalerweise schattiert man nicht mit schwarz, doch bei dieser vorgehensweise erhalte ich ein Ergbnis das einfach cool und passend aussieht.

Airbrush Schädel Mototradtank step by step

Schattierungen und weisser Rauch

Der schönste Teil der Arbeit, wenn man dieses Vergnügen überhaupt Arbeit nennen kann. Mit tranzparentem schwarz überarbeite ich noch mal die tiefsten Schattierungen und gebe dem Schädel mit den sogenannten Mitteltönen seine letzdenliche Erscheinung.

Hier und dort noch etwas Textur machen das ganze „lebendiger“.

Im Hintergrund habe ich mit Reinweiß noch ein wenig Rauch hinzugemalt.

Bereit für die Vesiegelung mit Klarlack.

Schädel Skull Airbrush für Motorradtank

Airbrush Schädel skull auf Motorradtank

Schön das du zu mir gefunden hast.

Ich hoffe in diesem Beitrag konnte ich einige deiner Fragen beantworten.

Wenn du gerne mit mir über dein Projekt sprechen möchtest, dann klicke einfach den blauen Button zum Kontaktformular.

Klick hier zum Kontakt!

Oder

Klick den Orangenen Button um meine Gratis Anleitung zur Motivfindung mitzunehmen!

Klick hier zum Gratis-Download